Günstige Bedingungen

Die Wirtschaftspolitik der Basler Regierung ist klar: Sie greift bewusst nicht aktiv in das Wirtschaftsgeschehen ein, sondern konzentriert sich darauf, attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen und zu erhalten.

Im neuen Roche Turm befindet sich der Hauptsitz des Pharmakonzerns Hoffmann-La Roche. 
<br/>
Im neuen Roche Turm befindet sich der Hauptsitz des Pharmakonzerns Hoffmann-La Roche.

Die Basler Regionalwirtschaft ist sehr gut positioniert: Ihre Branchen sind zukunftsträchtig, und Basel bleibt deshalb als Standort langfristig attraktiv. Eine zukunftsorientierte Standortförderung, die sich an den Stärken der Region orientiert, spielt dabei eine massgebliche Rolle und ist wichtiger Bestandteil der basel-städtischen Wirtschaftspolitik. So konzentriert sich der Kanton Basel-Stadt in seiner Standortförderung auf Branchen und Unternehmen mit besonderer Bedeutung für Basel, denn der Wirtschaftsstandort kann durch die «Stärkung der Stärken» vom Standortwettbewerb profitieren. Dabei bekennt sich der Kanton ausdrücklich zum Forschungs- und Produktionsstandort Basel im Bereich der Life-Sciences-Industrie. Andere Schlüsselbranchen sind die Finanzwirtschaft als auch Logistik und Handel. Basel ist zudem ein wichtiger Standort für globale und regionale Hauptsitze.

Anlaufstelle für Unternehmen im Kanton ist die Standortförderung des Kantons Basel-Stadt. Auch die Wirtschaftsverbände unterstützen ihre Mitglieder in mancher Hinsicht. Ihre Interessen werden durch den Gewerbeverband Basel-Stadt, die Handelskammer beider Basel sowie den Arbeitgeberverband Basel vertreten.

Standortförderung des Kantons Basel-Stadt

Der Kanton Basel-Stadt leistet einen aktiven Beitrag, damit die ansässigen Unternehmen eine höhere Wertschöpfung erzielen und die Beschäftigung auf allen Stufen erhöhen können. Um diese Ziele zu erreichen wird eine systematische Unternehmenspflege betrieben.

Der Regierungsrat führt mit der Geschäftsleitung baselstädtischer Grossunternehmen regelmässig Gespräche über wichtige Themen.

Die Standortförderung betreut direkt die KMU. Dank der Fachkompetenz der Branchenverantwortlichen Life Sciences, Finanzwirtschaft und Logistik, können Roundtables und Veranstaltungen zu hoch aktuellen und brisanten Themen durchgeführt werden. Ziel dieses Dialogs mit Unternehmen ist eine Rückmeldung zu den Standortfaktoren, so dass gezielt Einfluss genommen werden kann für die Zukunft.

BaselArea.swiss

Als die gemeinsame Innovationsförderung und Standortpromotion der Nordwestschweizer Kantone Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Jura unterstützt BaselArea.swiss Firmengründer und Unternehmen aus dem In- und Ausland bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Innovations- und Geschäftsvorhaben in der Region Basel.

Über ein Netzwerk von über 8’500 Entscheidern, Innovatoren, Experten und Multiplikatoren vermittelt BaselArea.swiss ihren Kunden den gezielten Zugang zu Wissen und spezialisiertem Know-how.

Ihren Kunden bietet BaselArea.swiss Services in vier Bereichen an:

  • Unter Invest in Basel Region erhalten Kunden massgeschneiderte Entscheidungshilfen für die Ansiedlung ihrer Geschäftsaktivitäten in der Region und werden während ihres gesamten Niederlassungsprozesses kompetent beraten.
  • Unter Connecting Innovators erhalten Unternehmen und Forscher Unterstützung in den Themen Technologie, F&E und Innovation innerhalb der Technologiefelder „Life Sciences“, „Medtech“, „ICT“, „Micro, Nano & Materials“ sowie „Production Technologies“.
  • Unter Supporting Entrepreneurs erhalten Unternehmer, die sich in der Region ansiedeln oder hier neu gegründet werden, allgemeine Hilfestellung zur operativen Umsetzung ihres Vorhabens. Darüber hinaus werden Start-ups sowie expandierende KMUs in den oben genannten Technologiefeldern durch die gezielte Vernetzung mit Fachexperten und Investoren gefördert.
  • Unter Accessing China können sich Nordwestschweizer Unternehmen, die nach China expandieren wollen, über ein kompetentes Partnernetzwerk den erleichterten Marktzugang verschaffen und ihr Expansionsvorhaben optimal umsetzen.